FREILAND-
HALTUNG

Freiland­haltung bei Eifrisch.

Die Freilandhaltung bei Eifrisch unterscheidet sich von der Bodenhaltung vor allem durch die Verfügbarkeit einer Freilandfläche in direkter Nähe des Stalls. Hier können sich die Hennen nicht nur ungehindert draußen aufhalten, sondern auch ihrem natürlichen Verhalten nachgehen und sich unter Bäumen, Sträuchern oder Unterständen einen Unterschlupf suchen.

Mindestens vier Quadratmeter groß muss die Auslauffläche pro Tier sein. Oft werden auf den Außenflächen auch andere Tiere wie Schafe, Ziegen oder Alpakas, die den Hennen natürlichen Schutz vor Feinden bieten. In der Freilandhaltung nach KAT-Kriterien steht den Tieren außerdem ein heller und luftiger Raum zum Scharren bereit. Mit einem Anteil von 19 Prozent ist die Freilandhaltung die zweithäufigste Haltungsform in Deutschland.

Eifrisch - Freilandhaltung